Michigan

10. Juni 2016

DSC06666

SUMO frisch gewartet und gereinigt

Heute ist Arbeitstag  Debbie muss auch für ihre $ sorgen, passt also. Grosser Wartungsdienst bei SUMO.

Alle Öle und Flüssigkeiten gecheckt und nachgefüllt. Kühler gereinigt, Keilriemen überprüft. Vorgelege hinten links war wieder fast leer, Differential muss langsam überlaufen, wenn das Vorgelege weiter sein Öl dorthin pumpt. Ich muss bald mal das Differential überprüfen. Dann die Fahrradbox vom Labradorstaub befreit. Die Bikes waren trotz Schutzbox total eingestaubt, das feine Zeug dringt einfach überall hin. Dann haben wir ein Problem am Ebike-Lift, er fährt nicht mehr ganz runter. Nach einiger Sucherei, den Fehler gefunden (Gravelroad Ermüdung) und provisorisch repariert. Hält hoffentlich eine Weile. Fahrräder und Lift geputzt. Fahrkabine gereinigt. Wasser unter der Sound-Dämmung auf Beifahrerseite entdeckt. Kenn ich schon, ich dachte Hellgeth hätte es behoben… Windschutzscheibe also nicht das Problem… Muss woanders reinkommen. Werkzeugkasten hinten links unter dem Koffer ist auch nicht dicht, ausgeräumt und getrocknet. Kleine Probleme hier und da. Murphy schläft nie. Gehört dazu. Zwischendurch öfter Unterbrechung der Arbeit durch Neugierige. Elke hat derweil den Koffer mal richtig durchgeputzt und Wäsche gewaschen, das Bettzeug war auch fällig. Jetzt sind wir erst mal geschafft, futtern mit Debbie lecker Hähnchen und geniessen den Feierabend und die Dusche. Elke und Debbie gehen noch zum Fotografieren ein Stück zum See, ich muß Blog schreiben…

DSC06661

Woodruff Lake

Mach ich aber gerne für euch Zehntausende, liebe Blog-Leser!

11. Juni 2016

Heute ist ein trauriger Tag. Nur noch ein Jahr. Dann trete ich in den Club ein. Der 60er.
Alles Quatsch, heute ist mein 59. Geburtstag und heute wird gefeiert.
Erst eine kleine Fahrradtour mit Debbie und ihrem Sohn Alec um die Blocks.
Elke und ich fahren dann noch ein Stück weiter zur nächsten ATM (Geldautomat), um uns mit Greenbacks (US$) einzudecken. Unterwegs sehen wir  eine geschmackvolle, aber beschissene (von Enten) Statue am Wegesrand…

P6110214

wo sind wir denn hier? – New York?

Dann verschwinden Elke und Debbie… – und kommen wieder mit GEBURTSTAGSGESCHENKEN! Eine Schokoladentorte, Haribo Gummibären, Ritterschokolade, leckerem Schinken, Wurst und Käse und deutschem Bier. Surprise! Einige Geburtstagsgäste treffen auch noch ein.

DSC06683

SUMO mit ein paar Geburtstagsgästen

Danach gehen Elke und Debbie zum Standup-Paddling und Kajak fahren, während ich mir mit Rainer, dem Exmann von Debbie, dessen Hausumbau-Fortschritte ansehe.  Amerikanischer Hausbau ist anders. Holz, Pressspan, Isolierwolle, etwas Pappe und Spucke und schon steht die Hütte. Noch eine Plastikdusche, ein Herd und ein Riesenkühlschrank rein, den Monster-TV und die Klimaanlage nicht vergessen und fertig ist das gemütliche Eigenheim. Fackelt halt ab und zu mal ab – gerade heute dürfen wir das in der Nachbarschaft miterleben.
Am Abend geht es zum Italiener essen.

12. Juni 2016

Nach dem späten Frühstück werden noch die Fahrräder verstaut und dann geht es nach wilden Abschiedsumarmungen auf die Piste – nun wieder Richtung Norden.
Da der Süden von Michigan ziemlich uninteressant ist, rollen wir auf der Interstate 75 mit 95 km/h langsam aber stetig Canada/Ontario entgegen.
Mit $ 5/Achse erkaufen wir das Recht die Mackinac-Brücke zu überqueren, zur „Upper Peninsula“.

P6120221

Mackinac Bridge

Dort finden wir im „Brimley State Park“ einen schönen Stellplatz, direkt am Lake Superior. Die Temperatur ist auf unserem Weg nach Norden um 10 Grad gefallen! Bei 14°C und eisigem Nordwind kann man sich am Seeufer nur kurz aufhalten.

DSC06688

Am Ufer des Lake Superior: Vertieft in den Liveticker des EM-Spiels Deutschland – Ukraine

Wir stehen aber windgeschützt. Elke hat Feuerholz von der Rezeption mitgebracht und so können wir an Feuer und Picknicktisch ein paar Stullen mit den leckeren Sachen, die ich gestern bekommen habe, verdrücken und an unserem Blog arbeiten.

Bilder Michigan

4 Gedanken zu „Michigan

  1. Wir haben heute erst den Teil „USA“ des Blogs angesehen. Und gesehen, dass Stefan Geburtstag hatte.

    ALLES GUTE nachträglich !!!!
    Claudia läßt ausrichten: „So schlimm ist es auch nicht 59 (oder 60) zu werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.